Der erste Monat

Da ich eine Woche hier nichts neues von der Saftfabrik geschrieben habe, blicke ich jetzt am besten gleich auf den ganzen ersten Monat zurück. Dieser war nämlich sehr aufregend und es mangelt an Zeit und nicht an Inhalten 😉

Da ich nach der zweiten Woche aufgehört hatte, mache ich am besten mit der dritten weiter. In der dritten Woche gab es zum ersten Mal den Saft der Woche und damit auch unseren ersten wöchentlichen Newsletter. Ananas, Birne und Mango.  Übernommen haben wir die Mischung aus unserem ersten Großauftrag für cumlaude. Jede Woche gibt es nun eine neue Kreation und hin und wieder auch neue Zutaten. In der vierten Woche war es die gelbe Melone und der Saft mit dem charmanten Namen Melondie, zu dem auch noch Ananas, Maracuja und Minze gehören. Seid gespannt auf nächste Woche im Monat der Liebenden…

Besonders gefreut haben wir uns in der dritten Woche auch über unseren neuen treuen Kunden Liebermanns Restaurant im Jüdischen Museum.  Das Resaturant Liebermann kreierte seinen eigenen Smoothie und wurde von uns beliefert. Da sich unser Team in den ersten Woche perfekt einspielte lief alles wie am Schnürchen. In Rekordzeit waren die Fläschchen mit der äußerst leckeren Kreation befüllt und ausgeliefert. Der Auftakt war eine größere Veranstaltung, bei dessen Empfang die Liebermanns Smoothies serviert wurden. Wir haben uns sagen lassen, dass diese sehr gut angekommen sind. Wieder zeigt sich, dass wir die gewünschte Zielgruppe ansprechen, zu der unsere Säfte sehr gut passen. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Liebermanns, ein ausgezeichnetes und hochkarätiges Restaurant in Berlin.

Weiterhin sind wir stolz auf darauf, das Bundespräsidialamt im Schloß Bellevue als unseren Kunden begrüßen zu dürfen. Dort durften wir eine Veranstaltung mit unserem leckeren Orangensaft ausstatten, diesmal zum ersten Mal in Kanistern und nicht in Flaschen. Schließlich haben wir es nicht weit bis dahin, wir sind ja quasi Nachbarn.

In der vierten Woche haben wir mit Vollgas die Vorbereitungen für unsere Eröffnungsfeier am 17.02. vorangetrieben. Mit Einhorn Catering haben wir einen passenden Partner für die Eröffnungsfeier gefunden und auch für eine weitere Zusammenarbeit.

Was man sonst zum ersten Monat sagen kann:

Danke an alle Mitarbeiter, die wirklich großartige Arbeit leisten und sich immer mehr bei der Saftfabrik heimisch fühlen.

Mario in der Produktion

Mario in der Produktion

Lukas und Mario haben die Produktion nun sehr gut im Griff und Lukas hat sich viele tolle Sachen überlegt, um das Lager besser zu ordnen und die einzelnen Schritte zu optimieren.

Lager mit System

Lager mit System

Wir haben auch einen Super-Blender angeschafft und nun werden die Smoothies sowas von püriert.

Super-Blender

Super-Blender

Peri kämpft mit der Kasse, da anfangs fast jeden Abend zu viel (was ich persönlich nicht so schlimm finde) oder zu wenig in der Kasse war. In der Regel hat sich aber immer der Grund gefunden 😉 Ab jetzt wird wirklich alles sofort dukumentiert und die letzten Tage hat sie auch immer gestimmt, die Kasse.

Und ich bin zum Frühaufsteher geworden, wer hätte das gedacht 😉

Advertisements

Eine Antwort to “Der erste Monat”

  1. ||| Handelskraft ||| Der E-Commerce und Web 2.0 Blog - Was das Selbstmix-Portal Saftfabrik.de richtig macht Says:

    […] mal nötig, da auf dem firmeneigenen Weblog alles sehr transparent dokumentiert wird, auch die Produktion und Lagerung wird bebildert dargestellt. War das Angebot bis vor kurzem noch auf Berlin beschränkt, hat man nun mit logistischen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: