Die offizielle Eröffnung, keine Lieferkosten und immer noch Winter

Der Monat Februar verlief bis jetzt sehr spannend. Im Mittelpunkt stand in der ersten Hälfte die offizielle Eröffnung, die am Dienstag den 17.02.09 statt gefunden hat. Es war Presse vertreten, Kunden, Geschäftspartner und welche, die es noch werden können. Außerdem Eltern und Freunde. Es gab sehr interessante Gespräche und die ersten Früchte können schon geerntet werden.

Kurz bevor die Gäste kamen

Kurz bevor die Gäste kamen

Eine fröhliche Saftrunde

Eine fröhliche Saftrunde

Elternrunde vor den neuen Bilder

Elternrunde vor den neuen Bildern

Somit waren wir die erste Hälfte des Monats hauptsächlich mit den Vorbereitungen beschäftigt und vor allem mit den Einladungen. Die meisten Einladungen wurden persönlich per Flaschenpost von Daniel zu den Journalisten und in die Redaktionen gebracht. Hin und wieder mußte er auch richtig kreativ werden, um bis zu den Anpsrechpartnern an den Tisch zu gelangen. Das hat zwar nicht immer geklappt, aber immerhin einige Male. Die Flaschenpost kam sehr gut an. Schon am Tag der Eröffnung gab es das erste Mal in der Zeitung etwas von uns zu lesen: www.bz-berlin.de/archiv/nachrichten-article371730.

Mit Essen hatten wir es richtig gut gemeint. Auch mit Wasser und Wodka. Da hauptsächlich die Säfte getrunken wurden, blieb von den anderen Sachen recht viel übrig. Das Brot haben wir am nächsten Tag zur Berliner Tafel gebracht, das Wasser zurück in die Metro. Prosecco kam allerdings recht gut weg.

In der Produktion wurde am Dienstag richtig geschwitzt. Alle haben sich etwas mixen lassen, somit sind Lukas und Mario kaum hinterher gekommen. Hier nochmal ein riesen Danke und ein großes Lob, vor allem an Lukas, der den ganzen Tag auf den Beinen gestanden hat. Und danke auch an Peri und Daniel, die den ganzen Abend durch die Gegend gerannt sind und Ana, Thomas und mir den Rücken frei gehalten haben. Vor allem Danke an Peri für die tolle Performance beim Aufräumen. Und an unsere Eltern, die da auch noch viel geholfen haben!

Was sonst noch passiert ist:

Wir haben im Februar keine Lieferkosten! Damit wollen wir den einen oder anderen Zögernden noch dazu animieren mal unsere Säfte zu probieren. Jeder der unsere Säfte probiert hat, war bisher begeistert. Der eine oder andere spricht schon von Sucht 😉 Und wir richten uns damit auch an die einzelnen Besteller, die dann beim nächsten Mal Ihre Freunde und Kollegen zum Mitbestellen animieren können, damit auch in Zukunft die Lieferkosten ab 30 Euro Bestellwert entfallen.

Das Saftmobil

Das Saftmobil

Wir haben der Startseite einen kleinen Facelift gegeben und einige Verbesserungen vorgenommen.

Neue Startseite

Neue Startseite

Außerdem gibt es jetzt einen Pressebereich im Footer: www.saftfabrik.de/Store/Press/

Ein Kunde hat uns auf eine neue Idee gebracht. Für Firmen bieten wir jetzt das Firmenabo an. Wir liefern täglich oder regelmäßig Saft  in 150 ml Flaschen mit Logo auf dem Etikett. Unternehmen können ihn für Mitarbeiter und Meetings mit Kunden nutzen.

Leider ist es sonst immer noch sehr kalt und in den letzten Tagen ist eher Dauerschnee angesagt, als Sonnenschein. Dehalb haben wir unseren Liebestrunk im Februar als Saft des Monats mit Erbeeren kreiert. Diese bringen zumindest etwas Sonne fürs Gemüt.

Wir warten nach wie vor auf 8°C, um die Scheibe am Laden zu bekleben. Das scheint allerdings noch ein wenig auf sich warten zu lassen. Aber wie heißt es doch so schön: abwarten und Tee trinken. Wir trinken zwar viel Saft, aber apropo Tee. Im Winter gibt es auch viel Tee. Als großer Fan von Wunschnahrung, bin ich auch ein großer Fan von allmyTee: www.allmytea.de. Dort kann ich mir meine eigene Teemischung zusammen stellen. Da ich täglich so viel Tee trinke in den Wintermonaten, nehme ich gerne als Basis Rooibos, dann unbedingt Zitronengras (haben wir ja auch als letzten Kick), Orangenblüten und dann unbedingt noch Sauerkirschen. Da freue ich mich schon darauf, wenn es bei uns im Sommer die Kirschen für den Saft gibt. Und manchmal gibt es zum Tee dann noch die Mandelstückchen. Und: seit kurzem gibt es schöne runde Dosen, viel besser, als die eckigen, die es bisher gab!

Wunschtee bei allmyTea

Wunschtee bei allmyTea

Und die eine oder andere Seite beschäftigt sich mit unserer Idee. Dass der Kunde online etwas selbst mixt, was er dann bestellen kann, das ist ja nun nicht neu. Wir sind aber die ersten, die das für Saft machen. Das hat zum Beispiel www.planungswelten.de in einem Beitrag zusammengefaßt. Ansonsten beschäftigt sich planungswelten.de eher mit der Planung von Wohnungen und somit Möbel und co.

Wo ich uns sonst noch in Blogs gesichtet habe: bei Timo Joost, bei Björn Behrendt (unser erster Kunde, seit dem Bild ist unser Lager aber fortgeschrittener geworden und der Honig kommt schon seit der zweiten Woche nur noch vom Imker), bei egoo.de (hier werden sämtliche Geschäftsideen im customized Bereich vorgestellt und getestet), bei  mixology.eu, bei e-concierge.

Jetzt trinke ich noch ein Bauchgefühl, nehme mir einen Dracula fürs Wochenende mit und dann gibts Feierabend. Naja, nicht ganz, um 20 Uhr gehe ich zum Online Marketing Stammtisch…aber danach!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: